In der Straße hinter dem Marchfelderhof aufgewachsen, habe ich schon beim Vater im Bocek-Wirtshaus mit meinen Eltern gegessen, und später ist unsere Familie dem Marchfelderhof stets treu geblieben.
Meine Jugendzeit verbrachte ich großteils im Café oder der Napoleon-Bar, viele schöne Erinnerungen sind geblieben. Gerhard hatte immer ein offenes Lokal und Ohr für die Jugend und hat uns bereits vor Umbau des Kellers zur Disco-Bar dort gratis unsere Partys feiern lassen.
Gerhard, ich werde dich in ewiger Erinnerung behalten.
R.I.P.