Wie ich auf 50 Mal komme, ist ganz einfach:
Meine Eltern waren schon lange vor meiner Geburt treue Stammgäste im Marchfelderhof und schon als Baby nahmen sie mich zu meinen Geburtstagen alljährlich in den Marchfelderhof mit. Mit 14 begann ich dann meine Koch- und Kellnerlehre im Marchfelderhof, wo mein Geburtstag natürlich auch dort gefeiert wurde und somit ist es bereits zur Tradition geworden. Ob´s da auch einen „Mengenrabatt“ gibt wurde Marchfelderhof-Wirt Gerhard Bocek gefragt: „Natürlich, vielleicht kommen wir damit auch noch ins Buch der Rekorde“ sagte er schmunzelnd.

Mit dabei natürlich Familie und Freunde. Für seinen ehemaligen Chef und Brötchengeber, Gerhard Bocek, hatte der Showmaster aber ein besonderes Mitbringsel. Er überreichte ihm ein Exemplar seines am Donnerstag vorgestellten Romans “Taxi 1710”.

Nach Badeschluss in der Gelddusche ist Rüdiger nämlich unter die Autoren gegangen. In dem Buch kommt unter anderem der Marchfelderhof mit Bocek, dem Personal und der bekannten Handleserin Adele Birnbauer vor. Letztere las ihm dem Jubilar sogleich aus der Hand und prophezeite dem frisch gebackenem Autor das Beste für seine schriftstellerische Zukunft. Wie man hört, soll sein zweites Werk bereits im Entstehen sein.


Fotos: © Marchfelderhof – Robert Knotz
Tel.: 02247 / 2243
Fax: 02247 / 2236-13

Presse-Betreuung PR Plus GmbH – PR Agentur vom Marchfelderhof
Charlotte Ludwig: ludwig@prplus.at: 0664-160 77 89 und Marion Finger: finger@prplus.at: 0676-68 00 001