Als am so lange erwarteten 15. Mai endlich die 40.000 Gastro-Rollbalken wieder hochgehen konnten, war der Marchfelderhof eines jener Szenelokale, wo’s gleich von allem Anfang an die „alte Normalität“ – wenn auch mit den neuen Spielregeln – erinnerte.

Im Marchfelderhof wird immer gerne gefeiert:
Neben unzähligen Marchfelderhof Fans und Stammgästen hat auch unser aller „Jazz Gitti“ ihren Geburtstag mit Ihrem Roman entsprechend gefeiert. 2 Tische weiter feierten Gary Lux mit seiner Sissi und Martina und Dr. Werner Fasslabend ausgiebig mit und natürlich war ausgiebiges Spargelessen angesagt. Durfte doch heuer auch die große Spargelgala im Marchfelderhof nicht stattfinden.

Die sagenhafte Marchfelderhof Idee, jene Tische, die coronamäßig leer bleiben müssen, mit vielen attraktiven und pfiffig gekleideten Schaufensterpuppen zu besetzen, war natürlich ein “Fressen” für die Presse. Glücklich und stolz begrüßten Marchfelderhof Seniorchef Gerhard Bocek und Geschäftsführer Peter Großmann die vielen Feinschmecker und Lebenskünstler, die an diesem „Wiederauferstehungstag“ den Marchfelderhof füllten.

„Nach den langen Wochen des Wartens, ist es einfach ein Traum, wieder ein volles Haus zu haben“, wobei den Beiden in der Quarantäne alles andere als fad war: „Wir haben mehrere tausend Essen geliefert beziehungsweise wurden diese bei uns abgeholt, da sind wir schon ganz schön in’s Schwitzen gekommen“! Dass beim Eröffnungsfest die neuen Verhaltensregeln peinlich genau eingehalten worden sind, ist natürlich klar.


Fotos: © Marchfelderhof – Robert Knotz
Tel.: 02247 / 2243
Fax: 02247 / 2236-13

Presse-Betreuung: PR-Finger – Agentur Marchfelderhof
Marion Finger: finger@prplus.at 0676/68 00 001